TIPPS FÜR BEWERBER

Der typische Aufbau von Bewerbungsvorlagen

Ein Bewerbungsschreiben zu formulieren ist keine Raketenwissenschaft. Letztlich können Sie sich beim Aufbau an dieser klassischen und bewährten Vorlage orientieren, wobei sich die Abschnitte zwischen Einleitung und Schlussteil in der Reihenfolge jederzeit variieren lassen:
Das wichtigste daran ist - neben einer klaren Struktur -, einen möglichst direkten Bezug zum Unternehmen und potenziellen Arbeitgeber herzustellen. 


Nur so wird deutlich, dass es sich nicht um ein Massenschreiben und eine x-beliebige Vorlage handelt, sondern um eine individuelle Bewerbung für diese Stelle.

Als wir übrigens die zahlreichen Interviews unseres Arbeitgeberchecks ausgewertet haben, sprach sich die große Mehrheit der Personaler für ein möglichst kurzes Anschreiben aus. Konkret: 88 Prozent der Personalverantwortlichen wollten hierbei nur eine Seite lesen, 12 Prozent lesen auch noch zwei Seiten. Maximal.


Checkliste: Das gehört in den Lebenslauf

    [✔] Name und Kontaktdaten
    [✔] Bewerbungsfoto (optional)
    [✔] Geburtstag, Geburtsort (Biografische Daten)
    [✔] Berufliche Positionen/Stationen (lückenlos)
    [✔] Dabei erzielte Ergebnisse/Erfolge
    [✔] Schulbildung, Ausbildung, Hochschule
    [✔] Zertifizierte Fortbildungen
    [✔] Sprach- und EDV-Kenntnisse
    [✔] Interessen, Ehrenamt, Hobbys (optional)

Checkliste: Das steht auf dem Deckblatt

    [✔] Überschrift (zum Beispiel "Bewerbung")
    [✔] Name (groß)
    [✔] Kontaktdaten (Anschrift, Telefon, E-Mail)
    [✔] Angestrebte Position
    [✔] Bewerbungsfoto (groß)
    [✔] Inhaltsangabe (der Bewerbungsmappe)